AvaTrade Erfahrungen & Test - Zahlt sich der Bitcoin & Krypto-Handel mit diesem Broker aus?

Bewertung
2,8
Note: Gut
avatrade-logo
Börse / Broker / Marktplatz Krypto-Broker
Trust-Check Bestanden
Euro (Fiat) / Krypto Euro Krypto-CFDs
Zahlungsarten Paypal Banküberweisung (SEPA) Visa Mastercard
Coins Bitcoin Ethereum Ripple Bitcoin Cash Litecoin Bitcoin Gold

Wer sucht nicht die eine Plattform, mit der Kryptowährungen auf sichere Art getradet werden können, welche seriös arbeitet und gleichzeitig günstige Gebühren bietet? Ob AvaTrade dazugehört, sehen wir uns in folgendem Test- und Erfahrungsbericht an. Was wir zumindest schon mal vorausschicken können, ist, dass AvaTrade zu den etabliertesten Krypto-Trading-Brokern am Markt gehört.

Am Markt seit 2006
Sitz des Krypto-Brokers Irland Irland
Sprache (Weboberfläche) Englisch Deutsch

AvaTrade wurde 2006 gegründet und hat seinen Sitz in Irlands Hauptstadt Dublin. Da das Unternehmen jedoch mittlerweile in über 150 Ländern tätig ist, besitzt AvaTrade Büros um den Globus, was teilweise auch mit regulatorischen Bestimmungen zu tun hat. Das Ziel hierbei ist es, möglichst sicheres Krypto-CFD-Trading einer möglichst breiten Masse zur Verfügung zu stellen.

Natürlich bietet AvaTrade nicht nur den Handel mit Kryptowährungen auf der Plattform an. Der Broker ist ursprünglich für Forex sowie CFD-Trading diverser Assets wie Aktien, ETFs, Rohstoffe und Anleihen bekannt geworden, wo auch das Kerngeschäft der Plattform liegt. Da Kryptowährungen jedoch immer weiter in die Gesellschaft Einzug halten, ist auch dies mittlerweile einer der größten Geschäftsbereiche des Anbieters.

AvaTrade Homepage

Diese Coins können bei AvaTrade getradet werden

Die Auswahl bei AvaTrade umfasst folgende Kryptowährungen:
Anzahl 6
Bitcoin Bitcoin
Ethereum Ethereum
Ripple Ripple
Litecoin Litecoin
Bitcoin Cash Bitcoin Cash
Bitcoin Gold Bitcoin Gold

Verglichen mit anderen Krypto-Brokern ist diese Anzahl an unterschiedlichen Coins leider relativ mager und es wurden mit Bitcoin, Ethereum, Ripple, Litecoin, Bitcoin Cash und Bitcoin Gold wirklich nur auf die allergrößten Kryptowährungen gesetzt. Mittlerweile sind auch einige interessantere Coins als beispielsweise letztgenannter am Markt – Hier sollte dringend nachgebessert werden!

Kryptowährungen können bei AvaTrade übrigens 24/7 gehandelt werden.

Gebühren für das Krypto-Trading

Für das Trading mit Kryptowährungen werden bei AvaTrade nur die Spreads berechnet:

Coin Typischer Spread
Bitcoin-Euro 1%
Ethereum 1%
Litecoin 1%
Ripple 1%
Bitcoin Cash 1%
Bitcoin Gold 1%

Sonstige Kommissionen werden bei AvaTrade nicht berechnet, allerdings sollte man die nachfolgenden Gebühren für Übernacht-Positionen beachten.

Über-Nacht-Positionen

Für Short-Positionen, welche über Nacht gehalten werden, fallen zusätzlich -0,08% an Gebühren an.

Für Long-Positionen gibt es zwischen den Coins Unterschiede:

Bitcoin-Euro -0,08%
Ethereum -0,15%
Litecoin -0,30%
Ripple -0,15%
Bitcoin Cash -0,30%
Bitcoin Gold -0,30%

Mindesteinzahlung für Kryptowährungen

SEPA (Banküberweisung) € 500,00
VISA-Kreditkarte € 100,00

Die Mindesteinzahlung per Kreditkarte bei AvaTrade beträgt € 100,00, was völlig in Ordnung geht, vergleicht man dies mit anderen Brokern.

Anders bei Ersteinzahlung per Banküberweisung: Mit dieser Zahlungsmethode müssen das erste Mal mindestens € 500,00 überwiesen werden.

AvaTrade Einzahlungen & Auszahlungen

An Einzahlungsmöglichkeiten bietet AvaTrade die folgenden Arten an:
PayPal Paypal
SEPA (Banküberweisung) Banküberweisung (SEPA)
VISA-Kreditkarte Visa
Mastercard-Kreditkarte Mastercard

Die Reihe an Zahlungsarten umfasst alle in Europa gängigen Anbieter. So kann neben Banküberweisung (SEPA), mit PayPal, Kreditkarten (Mastercard & Visa) sowie natürlich Debitkarten eingezahlt werden.

Auszahlungen werden unserer Erfahrung nach innerhalb von 2 Werktagen vollständig abgeschlossen.

Automatisiertes Bitcoin-Trading?

Neben dem traditionellen, manuellem Handel, können Trader auf eine eigens entwickelte Software namens „Zulu“ zurückgreifen. Dabei handelt es sich um das durch Algorithmen gesteuerte, automatische Handelstool von AvaTrade, welches in seiner neuesten Version auch für Bitcoin und andere Kryptowährungen zur Verfügung steht. Zusätzliche Kosten fallen hier nicht an, wofür wir im AvaTrade-Test einen Punkt vergeben haben.

Unsere Erfahrungen mit dem automatisierten Krypto-Handel sind durchaus gut, jedoch möchten wir natürlich darauf hinweisen, dass solche Tools immer mit einer gewissen Vorsicht genossen werden sollten. Eine Software dieser Art sollte immer mit geringen Einsätzen getestet werden, um besser zu verstehen, wie diese arbeitet. Ganz genau wird man hinter solche Tools nie blicken können. Die Funktionalität sowie Benutzerfreundlichkeit haben uns jedoch im Großen und Ganzen durchaus zugesagt.

Ein positiver Punkt ist auch, dass Zulu dazu genutzt werden kann, um eigene automatisierte Krypto-Handelsstrategien zu entwickeln. Dieses Feature konnten wir bislang bei keiner anderen Plattform beobachten.

Die AvaTrade Handelsplattformen

AvaTrade bietet eine große Reihe an diversen Plattformen, somit jeder Trader sein bevorzugtes Trading-Tool finden sollte. Neben der Web-Anwendung gibt es noch den MetaTrader 4, eine Profi-App für mobiles Trading mit Avatrade GO, eine eigene Lösung für Mac, die Standard-App für Smartphones sowie eine ganz neue Software namens AvaOptions.

Web-Trading-Oberfläche

Krypto-Trader bekommen unter Anderem Zugang Handelsindikatoren, Minutencharts, Life-Feeds & Analysen sowie einer Reihe weiterer nützlicher Analysewerkzeuge.

Mit „Copy Trading“ gibt es auch die Möglichkeit, Krypto-Trades von anderen Tradern zu kopieren. Diese Funktion wird manchen vielleicht schon von anderen Brokern wie beispielsweise eToro bekannt sein.

Bitcoin & Kryptowährungen mit Hebel handeln

Wie bei anderen Brokern aus dem europäischen Raum auch, wurde der maximale Hebel für Bitcoin und andere Kryptowährungen-CFDs bei AvaTrade auf 1:2 festgelegt. Dies liegt daran, dass es sich bei Kryptowährungen um ein hoch Volatiles Asset handelt.

Bei Pro-Kunden beträgt der Hebel für Ethereum, Bitcoin-Euro, Bitcoin-Yen 20:1, für Bitcoin-US-Dollar 25:1, für Bitcoin Cash, Bitcoin, Ripple 10:1 und für Bitcoin Gold 5:1.

Ein Hebel von 1:2 bedeutet in der Praxis folgendes:

Wenn wir, der Einfachheit halber sagen, dass 1 Bitcoin einen Preis von € 1.000 hat, können mit einem Hebel von 1:2 zwei Bitcoin-CFD-Kontrakte gekauft werden, was im Endeffekt zwei Bitcoins entspricht.

Eine Nachschusspflicht gibt es bei AvaTrade nicht.

Diese Art des Handels birgt Chancen sowie Risiken. Wenn sich Bitcoin in die Richtung entwickelt, auf die du gesetzt hast, ist durch den Hebel ein höheres Gewinnpotential gegeben. Sollte sich Bitcoin in die entgegengesetzte Richtung entwickeln ein höheres Verlustpotential. Diesem Umstand sollten Krypto-Trader sich bewusst sein.

Short gehen auf Kryptowährungen

Die meisten Trader setzen nicht nur auf steigende Krypto-Kurse, sondern möchten auch von einem fallenden Markt profitieren. Hier bietet sich AvaTrade ebenfalls an, denn das Krypto-CFD-Finanzprodukt kann in beide Richtungen eingesetzt werden.

Das setzen auf fallende Kurse wird auch bei Bitcoin & Co als Leerverkauf oder „Short gehen“ bezeichnet und kann auch zur Absicherung verwendet werden, wenn du der Meinung bist, dass der Markt demnächst fallen wird.

AvaTrade Krypto-Handel

Weitere zusätzliche Dienstleistungen von AvaTrade

Freunde der Weiterbildung werden im AvaTrade Sharp Trader Education Center fündig. Diese Lern-Plattform zielt darauf ab, Trading-Profis sowie Anfängern nützliches Wissen mit an die Hand zu geben, um die individuellen Trading-Erfolge zu steigern.

Sharp Trader

Das Ziel des Centers ist es wirklich, dass Trader aller Stufen abgeholt werden und somit niemand auf der Strecke bleibt. Unserer AvaTrade-Erfahrung nach muss man jedoch sagen, dass ein gewisses Basis-Vorwissen trotzdem von großem Vorteil ist. Ganz bei null fängt es nämlich auch hier nicht an.

Das Education Center umfasst neben so gut wie allen für das Trading nötigen Infos und Beschreibungen, kostenlose Forex-Signale, technische Chartanalysen, Marktbewertungen, einen Wirtschaftskalender und vieles mehr. Auch zum Thema Kryptowährungen gibt es natürlich einiges zu entdecken.

Sonstige Schulungen

Regulierung sowie Sicherheit des Handels mit AvaTrade

Da uns Sicherheit immer ein besonders wichtiges Anliegen ist, sind wir in diesem AvaTrade-Test auch diesem Aspekt auf die Spur gegangen.

Wie jeder in der Europäischen Union (EU) ansässige Krypto-Broker ist auch AvaTrade vollständig reguliert und beaufsichtigt. Aufgrund der vielen Standorte wurden auch Lizenzen für diverse andere Staaten und Kontinente erworben:

Zentralbank Irlands Referenznummer C53877
FSA Japan Referenznummer 1662
ASIC of Australia Referenznummer 406684
FSB Referenznummer 45984

Neben der Lizenzierung durch die Regulierungsbehörde in Irland ist AvaTrade in Ländern wie Japen, Australien und Südafrika separat beaufsichtigt.

Was die Sicherheit betrifft, reiht sich AvaTrade hier also neben andere Krypto-Broker wie beispielsweise Plus500 und steht diesen in nichts nach und ist eine ebenso gute Option für Anhänger von regulierten Plattformen auf dem Gebiet der Kryptowährungen.

Neben der Regulierung beschäftigt AvaTrade ein ganzes Team an IT-Experten, welches sich um die Server-Infrastruktur, Datensicherheit sowie die Implementierung neuer Sicherheitsverbesserungen kümmert, welche wiederum Einfluss auf die Sicherheit der die Systeme des Brokers sowie die Handelssoftware haben.

Guter Kundensupport bei AvaTrade

Live-Chat
E-Mail Über Ticket
Deutschland +4969204579233
Österreich +(43)720775099

Bei vielen Brokern ist es üblich, Support nur an Werktagen anzubieten. Anders bei AvaTrade – Hier können sich Trader rund um die Uhr und somit 24/7 an den Kundendienst wenden. Damit ist sichergestellt, dass alle Anfragen der Krypto-Trader schnell und unkompliziert beantwortet werden können.

Der AvaTrade-Support wird aktuell in 12 Sprachen, darunter Deutsch, angeboten und ist per Chat, E-Mail sowie Telefon erreichbar.

AvaTrade Supportcenter

Fazit zum AvaTrade-Erfahrungsbericht

Zusammenfassend bleiben uns durchaus gute Erfahrungen im Bitcoin bzw. Krypto-Trading mit AvaTrade in Erinnerung. Das Angebot in deutscher Sprache bewerten wir ebenso positiv wie die Spreads der Plattform.

Das Angenehme bei AvaTrade ist, dass das komplette für Krypto-Trader benötigte Paket mitgeliefert wird. So wird neben einer knapp akzeptablen Vielfalt an Kryptowährungen geboten, Tools für fortgeschrittene Handelsoptionen sowie eine Trading-API (Application Platform Interface) geboten.

An Auswahl verschiedener Trading-Plattformen mangelt es AvaTrade nicht, so wird neben der bekannten MT4 – MetaTrader4-Plattform für Windows, Mac sowie Smartphone eine proprietäre AvaTradeAct-Plattform angeboten. Alle diese Handelsplattformen können für das Trading von Kryptowährungen und anderen CFDs sowie Forex genutzt werden.

Somit gibt es an dieser Stelle wenig zu meckern – Alle für den Krypto-Handel benötigten Tools sind an Board, womit sowohl Trading-Anfänger sowie Profis zufrieden gestellt werden sollten.

Etwas weniger gefällt uns im Test die Tatsache, dass sich das Angebot der Kryptowährungen stark in Grenzen hält. Hier haben andere Broker gezeigt, dass eine größere Vielfalt möglich ist.

Von der Trading-Software an sich waren wir dagegen durchaus angetan und Dinge wie die Zulu-Plattform für den automatischen Krypto-Handel sind gut umgesetzt.

Handelsvorgang / Trade-Abwicklung
70%
Sicherheit
100%
Gebühren & Kosten
81%
Einzahlungsmöglichkeiten
66%
Bewertung
2,8
Note: Gut

Welche Erfahrungen konntest du mit AvaTrade machen? Hinterlasse dazu gerne einen Kommentar zu diesem oder einem anderen auf diesen Krypto-Anbieter bezogenen Thema und diskutiere mit uns sowie anderen Nutzern darüber.

Bewertung hinterlassen:

Keine Bewertungen bisher.
Daniel Schlitt
Daniel Schlitt

Daniel ist leitender Redakteur bei kryptowaehrungen.kaufen und kann beruflich auf mehrere Jahre als Journalist und mehr als acht Jahre in der Finanzbranche zurückblicken. Nach seinem VWL-Studium spezialisierte sich Daniel auf Finanzmathematik, war Finanzanalyst bei einer großen Investmentgesellschaft und knüpfte bereits in dieser Zeit Kontakte in die Blockchain-Szene. Seit 2014 bestimmen Kryptowährungen sein Leben. Heute schreibt er darüber und führt ein Startup-Unternehmen in dem Bereich.

Schreibe einen Kommentar

Menü schließen